22. Jahrestagung der DGPSF

Schmerz, Interdisziplinarität und Innovation

7. - 8. Mai 2021 | Online Event

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir laden Sie herzlich zur Jahrestagung der DGPSF virtuell nach München ein, die im Jahr 2021 unter dem Thema Schmerz, Interdisziplinarität und Innovation durchgeführt wird.

Was gibt’s Neues? Gut funktionierende Interdisziplinarität ist unbestritten ein fester Bestandteil für eine erfolgreiche Schmerztherapie. Die Bausteine der Interdisziplinären Multimodalen Schmerztherapie (IMST) sind jedoch durchaus innovativ. Es gibt immer wieder kritische Diskussionen innerhalb der „schmerztherapeutischen Szene“, welche Behandlungsverfahren innerhalb einer IMST unter Berücksichtigung der Therapieziele denn überhaupt zur Anwendung kommen sollten. Sowohl in der Schmerzpsychotherapie als auch im bewegungstherapeutischen Bereich sowie in der Medizin gab es in den letzten Jahren zahlreiche Innovationen, die mittlerweile mehr oder weniger Eingang in die Regelversorgung gefunden haben. Zu den innovativen Ansätzen gehören ACT, Hypnotherapie, EMDR, Osteopathie, Neuromodulation und Cannabis in der Medizin. Wir laden Sie herzlich zu spannenden Beiträgen aus der Schmerzpsychotherapie, Bewegungstherapie und Medizin und zum interdisziplinären Austausch darüber ein, wieviel Innovation die IMST (v)ertragen kann.

Wir freuen uns auf eine interessante und lebendige Tagung.

Dr. Anke Pielsticker
Tagungspräsidentin

Dr. Bernhard Klasen
Tagungspräsident

Prof. Dr. Christiane Hermann
Präsidentin der DGPSF

Unterstützende Institutionen

Wissenschaftliche Leitung

Dr. Anke Pielsticker
Institut für Schmerztherapie München

Dr. Bernhard Klasen
Algesiologikum München

Termine und Fristen

31.03.2021
Deadline Postereinreichung

Programmflyer